Tango-Rottweil@web.de

GASTLEHRER-WORKSHOP
mit Lilia & Jens-Christian aus Berlin

bei Tango Rottweil am Montag, 1.7.2013

 

 

 

Sportlerehrung, Stadthalle Rottweil

Schwarzwälder Bote vom 26.März 2012

 

Rottweil Tänzer fiebern Tango entgegen

Schwarzwälder Bote vom 23.02.2012
 
Carsten Engelhardt und Maximiliane Strigl veranstalten Tango-Milongas, Kurse und Workshops in Rottweil. 
Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote
Carsten Engelhardt und Maximiliane Strigl veranstalten Tango-Milongas, Kurse und Workshops in Rottweil. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote
 
 

Von Saskia Schuh Rottweil. Den argentinischen Tango in Rottweil zu etablieren: Das ist der Traum von Carsten Engelhardt und Maximiliane Strigl. Und die Nachfrage ist riesig: Für die Eröffnungsmilonga am kommenden Samstag gibt es noch Karten. Die Workshops und Kurse sind dagegen bereits ausgebucht, allerdings können sich Tanzbegeisterte noch auf Wartelisten eintragen lassen. Wegen des großen Andrangs hat das Paar für das Frühjahr bereits weitere Workshops und Kurse geplant.

Für die Hobbytänzer ist Tango Leidenschaft: "spontan, intensiv und eine Kommunikation ohne Worte", betont Engelhardt. Im Gegensatz zu Standard- und lateinamerikanischen Tänzen fange man ohne eine vorgegebene Schrittfolge an und brauche keinen festen Partner. Trotzdem sei der Tango ein Beziehungstanz, "bei dem man aufeinander eingeht und eine der schönsten Arten miteinander zu tanzen", so Strigl. Das Paar hat sich bei dem Tanz kennengelernt und verliebt.

Am Samstag, 25. Februar, beginnt um 20.30 Uhr die Eröffnungsmilonga, eine Tango-Argentino-Tanzparty, in der Rottweiler Markthalle.

Bisher haben sich schon mehr als 50 Tanzbegeisterte angemeldet. "Hauptsache ist, dass man sich wohlfühlt und Spaß hat. Kommen kann man alleine oder als Paar, verschiedene Stile mischen oder einfach zur Musik improvisieren", betont das Paar. Karten können reserviert werden und es gibt sie direkt an der Abendkasse. Dank der Kooperation mit der Café-Bar in der Markthalle wird auch eine Bewirtung angeboten.

Zukünftig soll monatlich freitags oder samstags eine Milonga in der Markthalle veranstaltet werden. Neben weiteren Anfängerkursen und Workshops soll es im Sommer auch Open-Air-Tango-Partys geben.

Informationen: Karten für die Milonga können per E-Mail an tango-rottweil@web.de reserviert werden, Termine und Infos unter www.tango-rottweil.de

 

 

Tango ist leidenschaftlich und spontan

Schwarzwälder-Bote, vom 27.01.2012
 
 

Von Saskia Schuh Rottweil.

Für sie ist Tango Leidenschaft, Spontanität und Spaß. Carsten Engelhardt und Maximiliane Strigl haben sich durch den argentinischen Tanz kennengelernt und wollen nun ihren gemeinsamen Traum verwirklichen: Tango in Rottweil zu etablieren.Das Paar veranstaltet ab Februar Kurse und Tanzabende. "Tango ist Leidenschaft: spontan, intensiv und eine Kommunikation ohne Worte", schwärmt Carsten Engelhardt.

Start ist der Anfängerworkshop mit anschließender Eröffnungsmilonga am 25. Februar in der Markthalle. "Argentinischen Tango gibt es hier bisher nicht und wir wollen dieses Hobby teilen", erzählt Maximiliane Strigl. Der Tanz sei etwas ganz Besonderes und im Gegensatz zum Standard- und Lateinamerikanischen Tanz fange man ohne eine vorgegebene Schrittfolge an, und brauche keinen festen Partner: "Man sollte zu zweit kommen, um zu üben. Der Rest ist egal, es muss vorab nur geklärt werden, wer führt und wer folgt", betont das Paar.

Dass Tango ein Tanz ist, der Leidenschaft weckt und näher zusammen bringt, beweisen die beiden. Sie haben sich beim Tanzen kennengelernt und sind seitdem ein Paar. Deshalb ist es für die Verliebten ein "Beziehungstanz": "Der argentinische Tango ist eine der schönsten Arten, miteinander zu tanzen. Man geht vollkommen aufeinander ein und findet sein eigenes Gleichgewicht. Dabei entstehen unglaublich schöne Bewegungen mit der Musik", beschreibt der 42-jährige Engelhardt.

Trotzdem beschränkt sich das Tanzen auf die Freizeit: Er ist Zahnarzt und arbeitete 15 Jahre lang als Fluglehrer. Zu Segelfliegen, Slackline und Snowboard kam vor zweieinhalb Jahren der Tango als Hobby hinzu. In Berlin lernte er viele argentinische Paare kennen und machte zahlreiche Kurse und Workshops in verschiedenen Städten.

Seine Partnerin kommt aus der Tanzszene, praktizierte unter anderem Ballett und Standard. Tango tanzt sie bereits seit zwölf Jahren. Auch ihr Beruf hat nichts mit dem Tanzen zu tun, denn die 32-Jährige arbeitet als Übersetzerin. Deshalb sei es auch schwierig, abends unter der Woche bis nach Stuttgart zu fahren, um argentinischen Tango zu tanzen. Auch für Tanzabende, sogenannte Milongas, müssen Tanzbegeisterte bis nach Konstanz, Tübingen oder Stuttgart fahren.

Deshalb bieten die beiden ab Februar Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Milongas in Rottweil an. "Bei den Tanzpartys soll kein Zwang herrschen, man kann als Paar oder alleine kommen und verschiedene Stile mischen, oder einfach zur Musik improvisieren", erklärt das Paar. Hauptsache sei, dass sich alle wohlfühlen und man gemeinsam Spaß habe. Bisher haben sie Milongas im kleinen Kreis bei sich zu Hause veranstaltet. Dank einer Kooperation mit der Café-Bar in der Markthalle gibt es zukünftig neben mehr Platz auch eine Bewirtung. Interessierte können bei den Partys mittanzen oder nur zuschauen. Auch Gastworkshops sind geplant. Da sie selbst drei Kinder haben, neun, acht und zwei Jahre alt, kennen sie das Problem fehlender Betreuung. Deshalb soll es Nachmittagsmilongas mit Kinderbetreuung geben sowie im Sommer Open-Air-Tanzpartys dazu kommen. "Wir wollen eine Tango-Szene in Rottweil etablieren, weil wir beide hier geboren sind und in der Stadt leben. Wir hoffen auf viele Tanzbegeisterte, die sich von unserer Leidenschaft anstecken lassen", betont Engelhardt.

Weitere Informationen: Termine und Anmeldung auf www.tango-rottweil.de, oder bei Carsten Engelhardt, Telefon 0171/95 962 27, und Maximiliane Strigl, Telefon 0163/23586 33.